14.04.2012 Hardhof, Zürich 17:00 UhrMeisterschaft Rückrunde

1. Mannschaft Herren - FC Affoltern a/A  0:0 (0:0)

1. Mannschaft Herren
Haberstroh Marc
Esposito Pablo
Baur Christian
El Akab Raschid (82. Min. Battiston Stefano)
Sasivari Selcuk
Meierhofer Marcel (52. Min. Keller Marlo)
De Arriba Daniel
Santurbano Fabio
Perez Alberto
Moschiaro Alfredo
Pavlovic Aleksandar (72. Min. Pangellieri Leonardo)
FC Affoltern a/A
Steiner Andreas
Alves Marcio Andre (85. Min. Kaufmann Sandro)
Spinner Matthias
Markanovic Mirko
Rako Alen
Konaté Souleymane (82. Min. Antenen Sandro)
Antenen Claudio (62. Min. Good Marco)
Bilic Marco
Ismajlaj Leutrim
Luchsinger Benjamin
Rama Naim


Tore:

Fehlanzeige

Nur Unentschieden und zu 10. ab dem 43' der 1. Halbzeit

Matchbericht aus der Sicht des Gegners:

Gut gespielt – doch wieder nur 1 Punkt!

Auch nach vier Spielen in der Rückrunde bleibt der FCA ungeschlagen! Dies alles klingt sehr schön, einen Vollerfolg konnte man aber auch noch nicht verbuchen. Wie schon im vergangenen Herbst blieb die Partie gegen die Blue Stars bis zum Ende torlos, obwohl der FCA mehr als eine Halbzeit mit einem Mann mehr agieren konnte. Beste Chancen wurden zum Teil leichtfertig vergeben und so mussten sich beide Teams mit einem Punkt zufrieden geben. Ein starkes Debut lieferte dabei Marcio Alves als Linksverteidiger ab.

Die ersten dreissig Minuten sind schnell erzählt. Zwar kombinierten beide Teams gefällig und es entwickelte sich eine interessante Zweitliga Partie, doch so richtig zwingend konnte vorerst keine Mannschaft auftreten. Die Aemtler besassen im Mittelfeld mit den umsichtigen Konate und Ismajlaj ein leichtes Übergewicht, doch Tormöglichkeiten blieben weitestgehend Mangelware. Die besten Chancen erspielten sich dabei nochMarkanovic und Bilic, welche jedoch nicht wunschgemäss abschliessen konnten. Kurz vor dem Pausentee durfte Ismajlaj, wie zuvor schon Bilic, alleine Richtung Torhüter Kluge losziehen, die Intervention des Blue Star Verteidigers taxierte der Unparteiische als Notbremse und der roten Karte.

Die mitgereisten FCA-Anhänger waren sich in der Pause einig. Mit einem Mann mehr und ähnlich konzentrierter Leistung wie im ersten Abschnitt müssten die drei Punkte doch entführt werden können. Mal für Mal kombinierte sich der FCA nach der Pause nach vorne und erstmals liess auch Rama seine Gefährlichkeit aufblitzen. Sein Schuss streifte nur knapp am Gehäuse vorbei. Obwohl nur mit 10 Mann hatten aber auch die Einheimischen ihre Möglichkeiten. Nach einer Stunde brauchte es das ganze Können von Goalie Steiner – mirakulös rettete er gegen den allein anstürmenden Keller. Je länger die Partie dauerte, desto ungestümer und ungenauer wurden jetzt aber auch die Angriffe des FCA. Meist aus dem Zentrum vorgetragen, versandeten die Bemühungen am Strafraum oder an der Ungenauigkeit im Abschluss. Die nötige Konzentration fehlte auch in den letzten Minuten. Viel zu leichtfertig wurden die Bälle verloren und zudem schienen einige Spieler auch kräftemässig abzubauen. Als bereits die Nachspielzeit lief, konnte sich nochmals Bilic in Szene setzten. Den gut getreten Freistoss von Rako köpfelte der Mittelstürmer leider nur an die Torumrandung. So blieb es beim letztlich gerechten, torlosen Unentschieden. Der FCA verstand es einfach nicht die gegnerische Abwehr zu knacken und zudem laufen einige Spieler der Form noch hinterher. Die Stadtzürcher verdienten sich den Punkt mit nie erlahmendem Einsatz.

Bemerkungen:
FC Blue Stars ohne: Cancello, Djimsiti, Lopez (alle Verletzt), Heuss und Roman (Arbeit), Mazzoleni (Ferien), Roci (Gesperrt)
nicht eingesetzt: Kluge (TH), Gunawardena, Nyafli, Pinto
Rote Karte: 43' Esposito (Notbremsfoul)

zurück