17.09.2011 Hardhof 10:30 UhrHerbstrunde

Juniorinnen C/9-U14 - FC Pfäffikon  3:2 (0:2)

Juniorinnen C/9-U14
Xenia.K(Goal 1.HZ)
Selina(Goal 2.HZ)
Fiona(C)
Ramona
Sarah
Anna Luna
Ana
Meret
Jessica
Natasa
Luisa
Andrea
FC Pfäffikon


Tore:

26.(0:1)    32.(0:2)    45.Fiona(1:2)    56.Ana(2:2)    58.Ana(3:2)   

Moral und Einsatzwillen bewiesen

Im heutigem Spiel trafen wir auf den FC Pfäffikon, der uns noch aus der letzten Saison bekannt ist. Schon beim Einlaufen war deutlich zu spüren, dass die Einstellung zum Spiel zu diesem Zeitpunkt beim Team des FC Blue Stars ZH völlig daneben lag. Das wurde auch sofort angesprochen und davor gewarnt, dass solche Spiele in der Regel verloren gehen.

Man sollte nie einen Gegner unterschätzen und immer mit Konzentration und Einsatz ins Spiel gehen.

Beides sollte heute bei fast allen Spielerinnen nicht der Fall sein.

Es wurde nicht energisch an den Ball gegangen, man verlor die Zweikämpfe, fand aber Zeit die Anweisungen des Trainers zu kommentieren, statt umzusetzen.

So war es nicht weiter verwunderlich, dass wir zur Halbezeit 0:2 zu Recht zurücklagen.

FC Pfäffikon tat einfach mehr für das Spiel und man merkte den Spielerinnen an, dass sie Freude am tschutten haben.

In der Halbzeit wurde an die Moral der Spielerinnen appelliert, dass es wirklich kein Problem ist, wenn man dieses Spiel heute verlieren würde, aber dann mit Moral und Anstand, indem man in der 2. Halbzeit nochmal alles gibt.

Auch wurde nochmals erwähnt, dass auch ein 0:2 Rückstand mit entsprechenden Einsatz aufgeholt werden kann, und man fest hat das Team glaubt.

Es wurden dann noch ein paar taktische Umstellungen vorgenommen und siehe da, die Mannschaft war wie ausgewechselt und bewies was für ein Kampfwillen in Ihren Herzen steckt.

Das Spiel fand fast ausschliesslich nur noch in der Hälfte der Pfäffikoner statt und mit viel Moral und Einsatz wurde das Spiel von einem 0:2 in eine 3:2 gekehrt.

Es wäre auch ok gewesen, wenn es bei einem 1:2 oder 2:2 geblieben wäre. Die Mannschaft hat die Botschaft in der Halbzeit aufgenommen und umgesetzt, und das ist entscheidend für die weitere Entwicklung des Teams.

Ich bin mächtig stolz auf Euch, und freue mich das ich das erleben durfte. Es war das bisher spannendste Spiel in dieser Meisterschaft.

Bilder: Cindy „das Auge“ Finke

zurück






























zurück