Mannschaftsfoto ( Archiv 2010/2011 )

Mannschaftsfoto

TEAM U14 2010/2011
TEAM U14 2010/2011

oben v.l.: Marco (Schiri), Noelani, Mara, Meret, Fiona, Jörg (Trainer), Selina, Alexandra, Xenia, Simona,
unten vl.: Natasa, Andrea, Luana, Linda, Arjeta, Jessica, Maryse, Cindy (Coach), Leon

TEAM U14 2010/2011
TEAM U14 2010/2011

oben v.l.: Jörg (Trainer), Andrea, Selina, Noelani, Meret, Fiona, Mara
unten vl.: Ana, Linda, Jessica, Arjeta, Simona, Luisa, Leon, Jael


Auf dem Bild fehlen: Alexandra, Luana, Maryse, Natasa

NEWS (Archiv 2010/2011)


Kannst Du den Film nicht sehen? Klick hier und installiere den Flash Player
free software

Das Training und die Vorbereitungsspiele finden in den folgenden Wochen bis 1. Meisterschaftsspiel wie folgt statt.

Das Lauftraining (insg. 3x) ist obligatorisch.

Datum:

Tag:

Zeit:

Was:

Material:

Ort:

01.03.2011

Dienstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

02.03.2011

Mittwoch

18.00 - 19.00 Uhr

Lauftraining

Laufschuhe

Hardhof

03.03.2011

Donnerstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

08.03.2011

Dienstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

09.03.2011

Mittwoch

18.00 - 19.00 Uhr

Lauftraining

Laufschuhe

Hardhof

10.03.2011

Donnerstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

12.03.2011

Samstag

15.00 Uhr Spiel

Vorbereitungsspiel

Matchausrüstung

Hardhof - FC Pfäffikon (ZH)

13.03.2011

Sonntag

13.30 Uhr Spiel

Vorbereitungsspiel

Matchausrüstung

Hardhof - Juniorinnen B/9b

15.03.2011

Dienstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

16.03.2011

Mittwoch

18.00 - 19.00 Uhr

Lauftraining

Laufschuhe

Hardhof

17.03.2011

Donnerstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

19.03.2011

Samstag

15.00 Uhr Spiel

Vorbereitungsspiel

Matchausrüstung

Hardhof - SV Höngg

22.03.2011

Dienstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

23.03.2011

Mittwoch

17:30 Uhr Spiel

Vorbereitungsspiel

Matchausrüstung

Auswärts - FC Oetwil-Geroldswil

24.03.2011

Donnerstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

26.03.2011

Samstag

13:30 Uhr Spiel

Vorbereitungsspiel

Matchausrüstung

Auswärts - FC Thayngen

29.03.2011

Dienstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

31.03.2011

Donnerstag

18.00 - 19.30 Uhr

Training (aussen)

Trainings - Material

Hardhof

02.04.2011

Samstag

12.00 Uhr Spiel

Meisterschaft

Match Ausrüstung

HardhofTeam Furttal ZH

Die U14 Juniorinnen verbrachten Ihre Abschlussreise mit Turnier wie letztes Jahr im sonnigen Cervia/Italien.
 
Da in unserer Kategorie U15 zu wenige Anmeldungen vorlagen, spielten wir in der Kategorie U17 mit.
 
Trotzdem der Altersunterschied 3-4 Jahre betrug und die Proportionen auch teilweise Welten waren, schlugen wir uns super und erreichten von 10 Teams ca. den 5. Platz.
 
Die 4 tollen Tage mit Sonne und Meer, sowie am Abend in den Ausgang werden wir nicht vergessen und freuen uns auch schon auf das nächste Jahr wieder dabei zu sein.
 
Vielleicht sind wir dann sogar mit 2 Teams dabei, und Alain bekommt eine Fussfessel (GPS), so dass wir immer wissen wo er sich gerade aufhält ;-)
 
Das Essen im Hotel war wirklich super und hielt was versprochen wurde.
 
Wir werden diese Tage noch lange in Erinnerung behalten.
 
Möchte jemand ein oder mehrere Fotos auf Fotopapier bestellen, einfach Nummer und Anzahl aufschreiben und mir im Training geben.
 
Die Bilder können in folgenden Formaten bestellt werden:
 
10x14/15cm = -.49 CHF
11x15/17cm = -.59 CHF
13x17/19cm = -.79 CHF
20x27/30cm = 3.90 CHF
 
Ossi

Ein Abschlussfest der Superlative

Selbst das Abschlussfest unserer U14-Juniorinnen hat es wieder gezeigt: Für dieses Team ist gross einfach nicht gross genug. Eigentlich hatten Jörg und Cindy Finke ja bloss eine gemütliche kleine Gartenparty bei sich zuhause geplant. Bei schlechtem Wetter hätte die Garage zum Festplatz werden sollen. Dann aber gab es so viele Anmeldungen, dass ein Plan B gefragt war.

Nicht weniger als 60 Spielerinnen und Angehörige hatten sich zum Abschlussabend angemeldet. Nun war guter Rat teuer, denn Finkes Garten wäre bei einem solchen Andrang umgepflügt worden und die Weininger Ortspolizei hätte das Verkehrschaos nur mit Überstunden bewältigen können. Sollte man das Hallenstadion mieten? Oder doch lieber gleich ins Camp Nou im richtigen Barcelona zügeln? Ganz so arg wurde es dann nicht, denn Cindys Vater betreibt in Uitikon eine grosse Gärtnerei mitten in einer wunderschönen Landschaft, und wir durften den Garten und die Gewächshäuser mit den beeindruckenden Bonsais benützen. So wurde im Freien eine lange, überdachte Reihe von Festbänken aufgebaut, mit allem was so dazugehört. Ossi und seine Helfer hatten am Nachmittag ganze Batterien von Getränken, Bänken, Tischen, Zeltdächern, Fackeln und Grillöfen herangeschafft, und der grossen Party stand nichts mehr im Weg. Auch Sepp Blatter hatte Wort gehalten und Petrus ordentlich die Leviten gelesen – die Feier begann trotz schlechter Prognose bei herrlichem Wetter. Ab 17.00 Uhr traf nach und nach alles ein, was in der U14 Rang und Namen hat, dieses Mal aber nicht im Trainingsanzug, sondern fein herausgeputzt und mit Bratgut, Salaten und Dessert bewehrt. Routiniert dribbelten sich die Gäste durch die lange Reihe von Gewächshäusern hindurch über Schläuche und Absätze hinweg zum Festgelände. Während sich alle mit Getränken versorgten, zeigten die Mamis und Papis, dass auch sie sich mit geordnetem Spiel auskennen: Die Mütter bildeten am Salatbuffet, die Väter am Grill jeweils eine gut funktionierende Viererkette, und zwar trotz der ständigen Auswechslungen auf den einzelnen Positionen. Zwischen Hauptgang und Dessert wurden die Ansprachen abgehalten. Spieler des Tages wurde Alain, der von Ossi und Cindy nach seinem unfreiwilligen Ausflug in Cervia mit einem Notfallpaket (der Inhalt reichte von Toilettenpapier über einen Energydrink bis zu einer Zahnbürste) und einem Spitznamen ausgestattet wurde: „GPS". Ähnlich ging es in der Folge Walti, den wir fortan „den Italiener" nennen werden, auch wenn er ja eigentlich mehr wie ein Wikinger aussieht.

In seiner Ansprache lobte Ossi sein Team. Auch wenn in der Rückrunde nicht mehr alles wie am Schnürchen klappte, spielten die Mädels zur Freude der Betreuer und der Fans grossartigen Fussball. Vor allem aber hatten alle im Umfeld des Teams sehr viel Freude miteinander und an den Geschichten, die der Fussball schrieb, sei es in der Herbstmeisterschaft mit dem Titel, an den Hallenturnieren, in der Rückrunde oder auf der Mannschaftsreise nach Cervia. Ossi hatte darüber hinaus als Überraschung auch ein edles Blue-Stars-Trikot als Geschenk für alle Spielerinnen und die Helfer in petto. Es verkündet den Meistertitel von 2010 – ach ja und daneben auch den Vize vom Frühling. Captain Selina überreichte Ossi eine Collage mit sämtlichen Spielerinnen in Aktion samt Autogrammen. Wer weiss, welchen Wert die Unterschriften bei Sammlern künftig dereinst haben werden? In ihrer Replik dankte Sese Ossi für seine ausgezeichnete Ausbildungsarbeit, den aussergewöhnlichen Zusammenhalt im Team, den Erfolg und den Spass, den man die vergangenen beiden Jahre miteinander hatte. In der Tat hat Ossi das grösste Lob für das Klima des Vertrauens verdient, das er im Team geschaffen hat, und zwar durch seine ehrliche, direkte und manchmal auch unverblümte Art, die stets von Respekt und Sorge für die Spielerinnen getragen ist – und zwar nicht nur auf dem Fussballplatz, sondern auch wenn sie einmal private Probleme haben.

Als der Abend dann ausklang, mischte sich auch ein bisschen Wehmut in die gute Stimmung, denn mit Linda, Mara und Selina wechseln drei Spielerinnen nächste Saison zur U16, wo Cécile, Thamon, Joelle, Alexandra, Noelani und Loredana bereits seit letzten Herbst oder seit diesem Frühling spielen. Alle bleiben aber miteinander verbunden. Was war, kann uns niemand mehr nehmen. Und um die U14 braucht man sich nicht zu sorgen: Das ganze Team ist Dynamit und aus dem D kommt neuer Zunder nach für Ossis Wundergirls.

 

Festbericht: Roger „die Feder" Weber
Bilder: Cindy „das Auge" Finke